Warum ich Osteopathin geworden bin?

Weil ich mir keinen schöneren Beruf vorstellen kann!

Mein Ziel ist es Schmerzsymptome zu linden und den Ursachen der Beschwerden auf den Grund zu gehen, um eine langfristige Verbesserung zu erreichen. Dabei ist es mir wichtig mir ausreichend Zeit zu nehmen, um jeden Patienten individuell und ganzheitlich zu betrachten. Nur so ist es möglich das natürliche Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen. Die Osteopathie ist dafür eine besonders sanfte, angenehme und effiziente Methode.

Als Master of Science in Osteopathie habe ich elf Semester Osteopathie an der Hochschule Fresenius in Idstein studiert. Zusätzlich habe ich die Heilpraktikerprüfung im Rheingau-Taunus-Kreis abgelegt und bin registriertes Mitglied im Verband der Osteopathen Deutschland. Detaillierte Kenntnisse der Anatomie, Physiologie und Differenzialdiagnostik bilden die Basis für ein wissenschaftlich fundiertes Arbeiten. Es ist mir wichtig für Sie immer auf dem aktuellsten Stand der Forschung zu bleiben, daher besuche ich regelmäßig Fortbildungen und Kongresse.

Qualifikationen

2012 | Bachelor of Science in Osteopathie
8 Semester Vollzeitstudium

Abschluss 2016 | Hochschule Fresenius, University of applied Science, Idstein
_______________
2014 | Sanitätsdienstausbildung
Hochschule Fresenius, University of applied Science, Idstein
_______________
2016 | Master of Science in Osteopathie
3 Semester Teilzeitstudium

Schwerpunkte: Pädiatrie, Gynäkologie und
Schwangerschaft

Abschluss 2018 | Hochschule Fresenius, University of applied Science, Idstein
_______________
2017 | Heilpraktikerprüfung
Gesundheitsamt Bad Schwalbach, Rheingau-Taunus-Kreis 
_______________
2018 | Kinderosteopathie Prüfung
im Rahmen des Masterstudiums Hochschule Fresenius, University of applied Science, Idstein
_______________
2018 | Kinderosteopathie Fortbildung
Osteopathisches Zentrum für Kinder, Tom Esser, Berlin
Abschluss 2020 |